Deutscher Fachpflegekongress & Deutscher OP-Tag 2019

am 26. bis 28. September 2019
am Messe und Congress Centrum, Halle Münsterland, Münster

Der Deutsche Fachpflegekongress bietet ein umfangreiches Fortbildungsangebot und Diskussionsforum speziell auf das Arbeitsfeld der Pflegenden aus Anästhesie und Intensivpflege ausgerichtet.

2019 findet parallel zum Deutschen Fachpflegekongress der dritte Deutsche OP-Tag statt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Operationsdienst haben damit ebenfalls die Möglichkeit, an diesem festen Termin im Jahr teilzunehmen. Vorträge rund um die Fachbereiche – aber auch über den Tellerrand hinaus –, Diskussionen und praxisnahe Workshops warten vom 26. bis 28. September 2019 in Münster auf unsere Teilnehmer.

Im Rahmen der Veranstaltung wird zudem der „Nachwuchsförderpreis“ vergeben.

 

Für Weiterbildungskurse ab einer Kursgröße von 20 Teilnehmern haben wir hier noch ein besonderes Angebot!

 

Programm – 26. – 28. September 2019

Haben Sie Interesse, einen Industrieworkshop anzubieten?

Sie möchten auf dem Deutschen Fachpflegekongress und Deutschen OP-Tag ausstellen?

Veranstaltet von:

DGF
Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e. V.
Unterstützt von:
UKM Muenster
St. Johannes Dortmund
Bibliomed

Platin-Partner

Goldpartner und Aussteller

Anmeldung

1-Tagesticket

100

2-Tagesticket

120

3-Tagesticket inkl. 3 Workshops

150

Praxis-Workshops 29. September 2018

20

Rückblick 2018

Deutscher Fachpflegekongress | Deutscher OP-Tag erfolgreich gestartet

Experten haben an 27. September 2018 auf der Auftaktveranstaltung des Deutschen Fachpflegekongresses in Münster vor den Folgen des Pflegepersonalmangels gewarnt. Ein Aufenthalt in einem Krankenhaus sei mit potenziellen Risiken verbunden. "Jedem zehnten Patienten in Europa widerfährt ein unerwünschtes Ereignis oder eine vermeidbare Komplikation", sagte Hugo van Aken. Dies verursache Leid und Kummer für den Patienten, seine Angehörigen und sein Behandlungsteam, verlängere den Klinikaufenthalt und produziere erhebliche Mehrkosten für das Gesundheitssystem, so der renommierte Mediziner und Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin. "Gute Pflege ist das Rückgrat der Medizin", betonte van Aken. Je besser der Pflegeschlüssel und je höher der Anteil von Fachpflegenden, desto geringer die Rate an Todesfällen und Komplikationen auf den Stationen. Entscheidend für die Sicherheit der Patienten sei zudem eine effektive Teamarbeit. "In keinem anderen Bereich der Gesundheitsversorgung ist das Zusammenspiel von hochqualifizierten Experten so wichtig wie im OP, in der Anästhesie oder auf der Intensivstation", erläuterte Lothar Ullrich, Leiter der Weiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie am Universitätsklinikum Münster. Die Teamabläufe innerhalb dieser Bereiche müssten deshalb ständig geübt, überprüft und verbessert werden. "Viele Teammaßnahmen können dazu beitragen, Fehler so gering wie möglich zu halten oder Fehlerketten zu durchbrechen", so der Veranstalter des Deutschen Fachpflegekongresses. Um eine gute Patientensicherheit zu gewährleisten, spielten neben einer ausreichenden Personalausstattung aber auch eine kontinuierliche Weiterqualifizierung des Fachpersonals eine entscheidende Rolle. Mehr als 800 Intensiv-, Anästhesie- und OP-Pflegende nehmen an dem dreitägigen Kongress in der Halle Münsterland teil. Der nächste Deutsche Fachpflegekongress | Deutsche OP-Tag findet vom 26. bis 28. September 2019 in Münster statt.